Nachbarschafts-Gestaltung in der Voßstraße
Was wünsche ich mir für eine Nachbarschaft?

Nachbarn sind wichtig.
Man kann sich zum Beispiel gegenseitig helfen.
Man kann sich etwas leihen.
Man kann mal reden.

Das ist eine gute Nachbarschaft.

Eine gute Nachbarschaft muss man pflegen.
Das heißt auch: man muss sich besser kennen lernen.
Dann kann man gemeinsame Interessen finden.

In der Voßstraße grillen wir zum Beispiel gerne im Sommer.
Unsere Nachbarn auch.
Deswegen haben wir nach der Jubiläumsfeier ein kleines Grillfest organisiert.

Oder wir laden zum Kinonachmittag ein.
Im kühlen Keller.
Dafür haben wir einen Beamer besorgt.
Dann ist es fast wie Kino.

Wir gärtnern auch gemeinsam.
Dafür haben wir ein Hochbeet gebaut.
Hier wachsen momentan: Spinat und Salat und Radieschen.
Die Ernte teilen wir mit unseren Nachbarn.
Um das Hochbeet kümmern wir uns alle gemeinsam.

Wir haben noch viel mehr Ideen.
Bei der Umsetzung unterstützen uns die Nachbarschafts-Gestalter der Lebenshilfe.
Sie wollen mit uns unsere Ideen gemeinsam umsetzen.

Im Jahr 2020 war Nachbarschafts-Gestaltung gar nicht leicht.
Das liegt an Corona.
Alles in diesem Jahr war anders als geplant.
Menschen haben Angst sich anzustecken.
Gruppen-Treffen waren lange nicht erlaubt.
Viele Ideen konnten leider nicht umgesetzt werden.

Wir haben uns andere Sachen überlegt.
Diese klappen auch mit Corona.

Zum Beispiel:
Ein Umwelt-Projekt. Hier wollen wir unter anderem mit den Nachbarn Jutebeutel bedrucken.
Und die Themen Tierschutz, Abfall und Ernährung bearbeiten. Das passt auch zum Hochbeet.
Wir wollen noch einen Filmabend in der Weihnachts-Zeit machen.
Oder zu Weihnachten Geschenke verteilen.
Es bleibt spannend.
Wir leben gerne hier und pflegen eine gute Nachbarschaft.

Wir würden gerne noch mehr Nachbarn erreichen.
Das heißt nicht nur die Voßstraße. Auch die Häuser drum herum.
Wir hatten vor Corona eine schöne Weihnachtsfeier mit diesen Nachbarn.

Wir haben auch Ideen für große Projekte.
Dafür müssen wir aber abwarten.
Abwarten bis wir und andere nicht mehr so viel Abstand wegen Corona halten müssen.

Wir konnten aber klein anfangen.
Und das haben wir geschafft!

Leben an der Voßstraße - mittendrin statt nur dabei!

In diesem Video erhalten Sie einen kleinen Einblick in unseren Alltag an der Voßstraße.
So viel Unterstützung wie nötig - so wenig wie möglicht ist das Motto des inklusiven Wohnhauses.
Dank der Nachbarschaftsgestalter haben wir einen guten und herzlichen Kontakt zu den Menschen in unserer Umgebung.
Sobald Corona es ermöglicht, werden wir auch wieder persönlich Zeit miteinander verbringen können.

Unser Nachbarschaftsprojekt wird von der Aktion Mensch unterstützt.

Vielen Dank dafür!