Gruppe mit Rollstuhlfahrer
© Lebenshilfe/David Maurer

Bürgerschaftliches Engagement geht erfolgreich weiter!

Wir wollen die großartige Möglichkeit eines bürgerschaftlichen Engagements ausbauen und noch bekannter und beliebter machen.
Menschen mit und ohne Behinderung sollen sich in ihrem Bedarf und Engagement ernst genommen, angenommen und gut geschult und begleitet fühlen.
Allen soll eine große Wertschätzung entgegengebracht werden. Sie sollen sich individuell nach ihren Vorlieben und Möglichkeiten in der Lebenshilfe einbringen können und dadurch individuelle Teilhabemöglichkeiten entstehen lassen.

Die Zielgruppe umfasst weiterhin alle potentiellen neuen, freiwilligen Helfer*innen. Die Altersspanne liegt zwischen 16 - 99 Jahren.
Wir wollen in diesem Projekt ältere Menschen mit und ohne Behinderung deutlich stärker in den Fokus nehmen. Menschen mit einer Behinderung, vorrangig einer geistigen bzw. Mehrfachbehinderung sind ausdrücklich Teil unserer Zielgruppe und bei allen Aktivitäten mit angesprochen.
Wir wollen, dass alle Menschen mit und ohne Behinderung, die in das Vorhaben direkt oder indirekt involviert sind hiervon profitieren.  

Die Projektziele lassen sich in den folgenden Schwerpunkten zusammenfassen:

  • Wir möchten die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Kreis Steinfurt und insbesondere in Greven weiter voranbringen.
    Wir wollen, dass Menschen mit Behinderung selbstbestimmt ihre Freizeit planen und gestalten können. Hierbei sollen Menschen mit Behinderung aktiv involviert werden.
  • Wir wollen gemeinsam mit Menschen mit Behinderung weitere freiwillige Helfer*innen für ein Engagement für mehr Teilhabe und Inklusion gewinnen. Freiwillige Helfer*innen sind hierbei ausdrücklich auch Menschen mit einer Behinderung.
  • Wir wollen gemeinsam mit Menschen mit Behinderung in der Öffentlichkeit eine breitere Präsenz für ihre Wünsche und Interessen schaffen. Wir möchten auf die noch nicht umfassende gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung aufmerksam machen. Dadurch wollen wir Menschen mit Behinderung und (potentielle) freiwillige Helfer*innen in angemessener Art und Weise informieren.
  • Wir wollen freiwillige Helfer*innen, d.h. Menschen mit und ohne Behinderung schulen und sie bestmöglich auf ihr Engagement vorbereiten. Wir möchten sie fortlaufend begleiten, wobei Menschen mit Behinderung selbst aktiv als Referenten in eigener Sache einbezogen werden.

Herzlichen Dank an die Aktion Mensch für die freundliche Unterstützung unserer Projektes "Bürgerschaftliches Engagement geht erfolgreich weiter"!